paddelpedal-menu.png

Südliches
Ostfriesland

Grenzland Festungsland

Brunnen

Das „Netzwerk TOEKOMST“ ist ein deutsch-niederländisches Kooperationsprojekt, in dem 19 Partner aus dem touristischen Sektor, Landkreisen, Provinzen und Gemeinden sowie Bildungsorganisationen zusammenarbeiten, um dazu beizutragen, die Ems-Dollart-Region zu einem dynamischen, touristischen Gebiet zu entwickeln. Das Projekt wird über die Ems-Dollart-Region im Rahmen des Interreg IV A-Programms der EU gefördert. Das Projekt beinhaltet u.a. die Fortführung des Netzwerkprojekts „Grenzland Festungsland“ auf deutscher Seite.

Der Schwerpunkt liegt hier auf der archäologischen Untersuchung der Dieler Schanzen und der Festung Leerort, sowie der touristischen Aufwertung des Steinhauses Bunderhee.

Die dafür notwendigen archäologischen Ausgrabungen in Diele und Leerort fanden zwischen 2010 und 2012 statt. Im Anschluss folgt die Auswertung der Grabungsergebnisse sowie die Konzeption und Durchführung von Dauerausstellungen in den jeweiligen Heimatmuseen in Weener und Leer.

Ein Teil der Funde aus den Dieler Schanzen war im Rahmen der Ausstellung "Land der Entdeckungen" im Frühjahr 2013 im ostfriesischen Landesmuseum in Emden zu sehen und bildet nun einen neuen Themenschwerpunkt im Rheiderland Museum in Weener.


Dieler Schanzen

Luftbild der Dieler Schanzen

Die Dieler Schanzen im Rheiderland waren im 17. Jahrhundert eine wichtige Grenzverteidigungsanlage am südlichen "Tor zu Ostfriesland". Die Geschichte der Schanze ist durch mehrere Gefechte geprägt, wie aktuelle Ausgrabungen bestätigen.

weiter

Festung Leerort

Luftbild der Festung Leerort

Die Festung Leerort auf einer Landspitze zwischen Leda und Ems wurde etwa Mitte des 15. Jh. gegründet und entwickelte sich bald zu einer der Residenzen des ostfriesischen Grafenhauses. 1514 fand eine Belagerung statt, infolge derer die Landesfestung massiv ausgebaut wurde.

weiter

Steinhaus Bunderhee

Steinhaus Bunderhee

Das Steinhaus Bunderhee wurde von der Ostfriesischen Landschaft und der Gemeinde Bunde in großem Umfang saniert und wird heute u.a. im Rahmen von Ausstellungen, Lesungen und Führungen touristisch genutzt.

weiter

Die App

Erleben Sie mit Ihrem Smartphone die spannende, gemeinsame geschichtliche Vergangenheit entlang des deutsch-niederländischen Festungsgürtels im 16. und 17. Jahrhundert.

weiter
Seite drucken

Touristik GmbH "Südliches Ostfriesland"

 

Ledastraße 10
26789 Leer
Tel.: 0491 / 919696-10
Fax: 0491 / 2860

 

 

Kontakt

Reiseplaner: 0
TESTPAGE:4520