Int. Dollard Route - 2. Etappe

Start

Rundkurs (Sie können an jedem Ort des Rundkurses ein und Aussteigen)

Ziel

Rundkurs (Sie können an jedem Ort des Rundkurses ein und Aussteigen)

Beschreibung

Bad Nieuweschans

Sie überschreiten die Grenze in die Niederlande und erreichen den Ort Bad Nieuweschans in der Gemeinde Oldambt, welcher einst ein Festungsort war. Einen Teil der restaurierten, sternförmigen Wehranlage des einstigen Festungsortes kann man besichtigen und ein kleines Museum erzählt die Geschichte des Garnisonsortes. Die Route führt Richtung Norden an den Dollart zum Grenzübergang Nieuwe Statenzijl. Hier bietet sich ein Spaziergang über den schmalen Bretterpfad zum sogenannten Kiekkaaste, einem Vogelbeobachtungs- und Aussichtspunkt mitten im Dollart, an. Zahlreiche Info-Tafeln informieren über die Meeresbucht, das Weltnaturerbe Wattenmeer und seine Bewohner. Über die Orte Drieborg und Nieuw-Beerta fahren Sie durch die Polderlandschaft wieder landeinwärts. Kurz vor  Winschoten haben Sie die Möglichkeit sich zu entscheiden, ob Sie die Hauptroute in die Stadt Winschoten oder die idyllische Alternativroute an der Nordseite des Oldambt-Meeres fahren möchten.          

Winschoten

Die Stadt Winschoten selbst wird auch die „Rose der Region“ genannt. Im Stadtpark, dem sogenannten „Rosarium“, kann man im Sommer Rosen in verschiedenen Farben blühen sehen. Kurz hinter Winschoten fahren Sie durch die historische Ortschaft Heiligerlee. In den Sümpfen rund um das Kloster Heiligerlee begann im Jahr 1568 der Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien. Im Museum „Slag bij Heiligerlee" ist zu dem Thema eine Dauerausstellung zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich das Glockengießereimuseum. Weiter führt   die Route vorbei an Midwolda in den Ort Scheemda, der im Jahr 1509 von einer Sturmflut verschlungen und an dieser Stelle wieder aufgebaut wurde.

Nieuwolda und Termunterzijl

Der Ort Nieuwolda sticht mit seinen kleinen kulturellen Highlights, wie dem Schweineparadies, wo alte Schweinerassen gehalten werden und dem Puppenwagenmuseum mit seinen über 250 Wägen hervor. Im Hofladen Molema können Sie regionale Produkte und sogar hofeigenen Wein kaufen. Wir nähern uns Termunterzijl. Das auffälligste Bauwerk in diesem Dorf ist die alte Schleuse, „Boog van Ziel“ aus dem Jahre 1725 mit ihren 18 Wappenschilder. Gerade für Fischliebhaber bietet Termunterzijl in seinen Restaurants eine große Auswahl. Am Campingplatz Zeestrand gibt es die Möglichkeit zu baden und sich auszuruhen.

Ab Termunterzijl können Sie die Alternativstrecke durch die Orte Borgsweer und Farmsum nach Delfzijl fahren oder Sie wählen weiterhin die Hauptroute in Richtung Wagenborgen.

Wegbeschreibung

Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie im "Reise- und Routenführer" der Int. Dollard Route, den Sie kostenlos auf unserer Internetseite bestellen können. 

Kartenansicht

Südliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches Ostfriesland