Int. Dollard Route - 3. Etappe

Start

Rundkurs (Sie können an jedem Ort des Rundkurses ein und Aussteigen)

Ziel

Rundkurs (Sie können an jedem Ort des Rundkurses ein und Aussteigen)

Beschreibung

Slochteren

Nach Wagenborgen erreichen Sie Siddeburen, in der Gemeinde Slochteren. Ländereien und Weidegebiete wechseln sich mit schönsten Naturlandschaften, kleinen Gewässern, Seen und einigen Waldstücken ab. Die zahlreichen Gewässer, wie das Borgmeren, Grunostrand oder die KPN Wassersportbahn bieten den Liebhabern des Wassersportes viele Möglichkeiten. Auf dem Weg nach Schildwolde und im Ort selbst finden Sie entlang der Hauptstraße eine Reihe von denkmalgeschützten Bauernhöfen. Nun erreichen Sie Slochteren. Das Schmuckstück des Ortes ist die prächtige Freaylemaborg mit ihrem 25 ha großen Garten im englischen Stil. Allein das Schloss ist es wert, die kleine Schleife der Route zu fahren, bevor es Richtung Norden zum Schildmeer geht. Hier schlägt das touristische Herz der Gemeinde. Hier gibt es Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie und eine Badestelle. Nach den zahlreichen ländlichen Eindrücken wartet jetzt die Kleinstadt Appingedam auf Sie.

Appingedam

Nachdem Sie den Eemskanal überquert haben, erreichen Sie die Kleinstadt Appingedam. Allerorts durchströmt die Aura des Mittelalters diese Stadt. Das „Bolwerk” erinnert an die alten Stadtmauern, Gräben und Verteidigungsanlagen Appingedams. Die Stadt wurde etwa im 11. Jh. zwischen dem damaligen Stadtgraben und dem kleinen Fluß „Apt” angelegt, dem sie auch ihren Namen verdankt. Das weitaus älteste Gebäude der Stadt ist die im romanisch-gotischen Stil erbaute Nikolai-Kirche aus dem Jahre 1515. Von Mai bis September können Sie die Stadt auch vom Wasser aus auf einer Grachtenfahrt erleben. Von der Vlintenbrücke aus, dem ältesten Verbindungsweg zwischen dem nördlichen und südlichen Teil Appingedams, haben Sie einen vorzüglichen Blick auf die berühmten hängenden Küchen.

Delfzijl

Von Appingedam aus führt die Route zunächst am idyllischen Stadtrand entlang. Im kleinen Ort Uitwierde können Sie der Dollard Route weiter in die Stadt folgen oder abbiegen in die Gemeinde Loppersum. Entscheiden Sie sich für die Stadt, führt Sie der Weg über eine kleine Anhöhe auf den Deich direkt in       Richtung Zentrum. Die ehemalige Festungsstadt ist nach Rotterdam und Amsterdam der wichtigste Seehafen der Niederlande. Das Erscheinungsbild der Stadt wird stark geprägt durch die Lage am Meer: Große Stahltore schützen vor Sturmfluten und Schöpfwerke entwässern das tiefer gelegene Hinterland, zahlreiche Segelboote dümpeln im Jachthafen. Die Stadt bietet in der Fußgängerzone zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, um sich für die nächste Etappe einzudecken. Von Delfzijl können Sie mit dem Fahrgastschiff „Dollard“ nach Emden oder Ditzum übersetzen und eine einmalig schöne Schifffahrt genießen.

(Bitte informieren Sie sich auf www.dollard-route.de unter der Rubrik „Fährverbindungen, wann das Schiff fährt.)

An Tagen, an denen die Fähre nicht verkehrt, erreichen Sie Ditzum über die Alternativstrecke der Dollard Route. Ebenfalls können Sie freitags, samstags und sonntags von Delfzijl aus mit der Fähre „Wappen von Borkum“ nach Emden – Knock und Borkum fahren.

(Bitte beachten Sie hier die Termine und Uhrzeiten der Reederei AG Ems auf www.ag-ems.de)

Wegbeschreibung

Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie im "Reise- und Routenführer" der Int. Dollard Route, den Sie kostenlos auf unserer Internetseite bestellen können. 

Kartenansicht

Südliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches Ostfriesland