Hauptinhalt der Seite anspringen

Erlöserkirche

Weener

1952 erbaut, ist die Erlöserkirche eines der jüngsten Gotteshäuser des Rheiderlandes.

1952 erbaut, ist die Erlöserkirche eines der jüngsten Gotteshäuser des Rheiderlandes. Ihr Äußeres nimmt mit modernen Mitteln die traditionelle Backsteinbauweise ostfriesischer Kirchen auf. Rundbogige Fenster und ein etwas in die Kirche hinein gerückter Satteldachturm unterstreichen diesen Stil. Im Turm, der einen Schwan als Wetterfahne trägt – das Wahrzeichen für eine lutherische Kirche – befindet sich neben drei anderen Glocken die „Heimatglocke“. Sie erinnert daran, dass die Gemeinde zur Erbauungszeit größtenteils aus Flüchtlingen und Vertriebenen bestand, die hier eine neue Heimat gefunden hatten. Im sehr schlicht gehaltenen Innenraum fallen die farbigen Rundfenster im Altarraum auf. Sie zeigen Adam und Eva im Paradies mit der Hand Gottes, Christus als Weltenrichter und Erlöser und die Taube des Heiligen Geistes. Die Bilder auf der Kanzel stellen die Evangelisten und Johannes den Täufer dar. Die Orgel wurde in den 50-er Jahren des 20. Jahrhunerts gebaut und stammt aus der Orgelbauwerkstatt Führer in Wilhelmshaven.

Kontakt

Erlöserkirche

Bahnhofstraße 3
26826 Weener
Deutschland

Und wo in Weener genau?

Südliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches Ostfriesland