Idyllisches Fehngebiet
Idyllisches Fehngebiet
Sie haben Lust auf noch mehr Ostfriesland? Erhalten Sie regelmäßig Inspirationen und Neuigkeiten.

Für Newsletter anmelden

Ostfrieslands Fehngebiete

Rund um dat Moor

Das Fehngebiet erstreckt sich über das südliche Ostfriesland und reicht von der Ems bis ins Ammerland. Unter dem Begriff „Fehngebiet” versteht man eine Moorsiedlung entlang eines Kanals. Diese Kanäle werden auch Wieken genannt. Ein typisches Merkmal der Fehnlandschaft sind die weißen Klappbrücken, die historischen Fehnhäuser oder die prächtigen Windmühlen. Uralte Backsteinkirchen, hübsche Gulfhäuser, Deiche, Wiesen und Wasserläufe prägen zudem das einzigartige Landschaftsbild.

Bunde
Bunde

Bunde

Der Erholungsort an der deutschniederländischen Grenze ist geprägt durch eine idyllische Landschaft mit Kirchen und Mühlen. Hier gibt es vielfältige Landschaft zu entdecken: vom Dollart über Marschgebiete bis hin zum Hochmoor.

Ditzum-Jemgum
Ditzum-Jemgum

Ditzum-Jemgum

In Ditzum-Jemgum, wo die Ems im Dollart mündet, gibt es historische Siel- und Warfendörfer, romantische Backsteinkirchen und einen Fischerhafen. Interessant ist auch die außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt.

Uplengen
Uplengen

Uplengen

Mühlen, Schleusen und Fehnkanäle sowie eine schöne Naturlandschaft gibt es in Uplengen zu sehen. Für Radfahrer und Wanderer genau das richtige Ziel. Die Naherholungsanlage Großsander bietet Möglichkeiten zum Wassersport.

Moormerland
Moormerland

Moormerland

Die reizvolle Fehnlandschaft mit ihren langgezogenen Kanälen, Wieken und typischen Klappbrücken ist ideal für Familien, Naturliebhaber, Rad- und Aktivurlauber. Einen Besuch ist vor allem das Ems-Sperrwerk wert.

Leer
Leer

Leer

Kennzeichenend für das „Tor Ostfrieslands“ ist die romantische Altstadt und der Museumshafen. Das Rathaus, das Heimatmuseum und die Waage lassen sich bei einem gemütlichen Bummel durch die Straßen gleich mit erkunden.

Westoverledingen
Westoverledingen

Westoverledingen

Die Landschaft Westoverledingens ist geprägt durch Wallhecken, Wiesen, Gewässern, Moor und Geest. Sehenswert sind das Schulmuseum Folmhusen und das Mühlenensemble in Mitling-Mark.

Wiesmoor
Wiesmoor

Wiesmoor

Der Luftkurort Wiesmoor wird auch die „Blüte Ostfrieslands” genannt. In vielen Parks, Gärten und der Blumenhalle kann man die große Blumen-Vielfalt betrachten. Darüber hinaus bietet Wiesmoor viele Aktivitäten für Groß und Klein.

Großefehn
Großefehn

Großefehn

In Großefehn kann man die Fehnlandschaft entlang herrlicher Wander-, Rad-, und Reitwege genießen. Eine weitere Besonderheit sind die fünf historischen Windmühlen, die Großefehn zum „Fünf-Mühlen-Land” machen.

Jümme
Jümme

Jümme

Naturverbundene und Abenteuerlustige sind im „Zweistromland“ zwischen Leda und Jümme genau richtig. Der Jümmesee lädt zum Schwimmen und Angeln ein. Die Natur kann man auch bei einer gemütlichen Radtour genießen.

Hesel
Hesel

Hesel

Bezaubernd und liebenswürdig – so kann man Land und Leute in Hesel beschreiben. Hesel ist ideal für Rad- und Wanderurlauber. Neben dem Heseler Wald sollte man auch Gut Stikelkamp und die Holtlander Mühle gesehen haben.

Rhauderfehn
Rhauderfehn

Rhauderfehn

Moore und Wallhecken, Kanäle mit weißen Klappbrücken und gut erhaltene Mühlen zieren die Fehnlandschaft Rhauderfehns. Ein Ziel für Radfahrer und Angler – denn hier gibt es gut erschlossene Radwegenetze und Angelstellen.

Ostrhauderfehn
Ostrhauderfehn

Ostrhauderfehn

Die Fehnlandschaft ist geprägt durch Wasserstraßen, Mühlen und weiße Klappbrücken. Sportler und Erholungssuchende kommen beim Idasee auf ihre Kosten: Hier kann man Schwimmen, Joggen und Wasserski fahren.

Südliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches Ostfriesland