Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü
Bundesmeldegesetz
Bundesmeldegesetz

Bundesmeldegesetz

Seit dem 01. November 2015 gilt das neue Bundesmeldegesetz. Alle Vermieter sind verpflichtet von Ihren Gästen einen Meldeschein ausfüllen zu lassen und diesen mindestens 1 Jahr aufzubewahren. Nach Ablauf des Jahres muss dieser innerhalb von 3 Monaten vernichtet werden. Die Pflicht zur Meldung der Gäste liegt auf der Seite der Beherbergungsbetriebe. Es gibt keine Ausnahmeregelung. Meldescheinblöcke sind u.a. bei der DEHOGA unter diesem Link erhältlich.


Als Serviceleistung haben wir außerdem einen entsprechenden Vordruck für Sie entwickelt, den Sie sich hier herunterladen und selbst ausdrucken können. Es passen immer zwei Gästeanreisen auf einen Zettel.

Hier gelangen Sie zu der entsprechenden DTV-Information. 


Fragen und Antworten

Muss ich einen Meldeschein ausfüllen?

Ja. Sie als Vermieter sind dazu verpflichtet einen entsprechenden Meldeschein auszufüllen und aufzubewahren. Es gibt keine Ausnahmeregelung. 

Wo erhalte ich einen Meldeschein?

Klicken Sie hier um das entsprechende Dokument zum Meldeschein zu erhalten. Diesen können Sie sich einfach herunterladen und ausdrucken.

Wie lange muss ich den Meldeschein aufbewahren?

Sie sind verpflichtet den Meldeschein mindestens 1 Jahr aufzubewahren.

Wie muss ich den Meldeschein entsorgen?

Der Meldeschein muss nach Ablauf des Jahres innerhalb von drei Monaten vernichtet werden. 


Ebenfalls interessant für Sie:


Zu Touristik GmbH "Südliches Ostfriesland" wechseln
Touristik GmbH "Südliches Ostfriesland"

Touristik GmbH "Südliches Ostfriesland"

Zu Zimmervermittlung und mehr wechseln
Zimmervermittlung und mehr

Zimmervermittlung und mehr

Südliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches Ostfriesland