Hauptinhalt der Seite anspringen

Gut Stikelkamp

Hesel

Gut Stikelkamp - Vorwerk ehemaliges Johanniter Kloster

Ein Weg mit hohen Buchen führt zum Gutshaus, welches von einer Gracht umgeben und über eine Brücke zu erreichen ist.

Sehenswert sind der vor ca. 180 Jahren gepflanzte Tulpenbaum, ferner Akazien, Zypressen, Zedern, Lebensbäume, eine Roteiche und die Japanische Schirmtanne als seltene Baumart. Eine tausendjährige Eiche ist noch als Baumstumpf und „Natur-Denkmal“ aus vergangener Zeit sichtbar.

Das Gut Stikelkamp war einst Vorwerk des ehemaligen Johanniterklosters Hasselt. Das noch erhaltene Wohnhaus dürfte das einzig vorhandene klösterliche Gebäude in Ostfriesland und um 1400 zu datieren sein. Innen gleicht es einem Schatzkästlein mit alten Möbeln, Hausrat und einer umfangreichen Ahnengalerie. Es zeigt eine hochbäuerliche Wohnkultur des 18., 19. und 20. Jahrhunderts. Der 1828 in der Nähe des Gutshofes angelegte Waldfriedhof kann ebenfalls besichtigt werden. Es ist ein würdiger Ruheplatz der Familie Lantzius-Beninga.

Ca. 5 km Waldwanderwege laden rund ums Gut ein. Ein herrlich gelegener Rastplatz sowie ein Spielplatz für unsere Kleinen stehen Ihnen zur Verfügung.

Mehr Informationen

Waldfriedhof und Ruhstätte der Familie Lanzius-Beninga

Kontakt

Gut Stikelkamp

Gutsweg 1
26835 Hesel
Deutschland

Tel.: 0 49 46 / 3 20

Und wo in Hesel genau?

Südliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches OstfrieslandSüdliches Ostfriesland